Newsletter
direkt zum Inhalt springen

Guter Unterricht mit digitalen Medien

farbiger Bildrand
Schule als raumzeitlich fixierte Institution agiert als Vermittler von Bildung, Kompetenzen sowie kultureller Wertvorstellungen voneinander separierter sozialer Gemeinschaften. Die Gestaltung der Unterrichtseinheiten bietet Lehrenden die Möglichkeit der individuellen Förderung, charakterlichen Entwicklung und Wissensanleitung von Lernenden. Durch die sukzessiv wachsende Bedeutung digitaler Medien innerhalb der Gesellschaft bleibt auch Schule von dieser Entwicklung nicht unberührt. Um digitale Medien in Schulkultur zu implementieren, gilt es die Potentiale der Digitalisierung zu erkennen und zu nutzen sowie vor diesem Hintergrund neue, individuelle Vermittlungsformate zu erproben und ggf. zu festigen. Der mithilfe digitaler Medien entstandene Netzwerkcharakter bietet so ein Fundament, um Schule gemeinschaftlich neu zu denken.

Orte


Termine


Scroll Up